Siirry sisältöön

Auf Deutch

Das klassische Gymnasium in Tampere

Die gymnasiale Oberstufe des klassischen Gymnasiums in Tampere legt Gewicht auf die Bedeutung einer umfassenden Allgemeinbildung. Wir sind bemüht, den Schülern möglichst gute Fertigkeiten sowohl für die Abiturprüfung als auch für das spätere Studium oder Ausbildung anzubieten. Gleichzeitig möchten wir gewährleisten, dass die Schüler über einen ausreichenden allgemeinen Wissensstand verfügen, damit sie als aktive und auch kritische Bürger tätig sein können.

Traditionen und Erneuerungen

Das klassische Gymnasium hat lange Traditionen in Tampere. Das Gymnasium wurde bereits im Jahr 1901 gegründet; das alte, ehrwürdige Schulgebäude neben dem Dom von Tampere ist 1907 errichtet worden. Im Laufe der Jahrzehnte hat sich für unsere Schule in der Einwohnerschaft von Tampere der umgangssprachliche Name "Clasu" eingebürgert. Die Lage unserer Schule im Herzen von Tampere garantiert hervorragende Verkehrsanbindungen für alle Schüler. Ab Herbst 2013 bietet das neue naturwissenschaftliche Unterrichtsprofil einen in der ganzen Region außergewöhnlich großartigen Rahmen für naturwissenschaftliche Studien bereits während der gymnasialen Oberstufe.

Fremdsprachen

Traditionsgemäß wird in unserer Schule eine Vielzahl von Fremdsprachen unterrichtet. Die im Fächerkanon enthaltenen Fremdsprachen sind Englisch, Schwedisch, Deutsch, Französisch, Russisch, Spanisch und Italienisch. Nachdem die meisten unserer Schüler viele Fremdsprachen lernen, können die Kurse in diesen Fremdsprachen meistens auch angeboten werden. Außerdem wollen wir, dass die klassische Tradition unserer Schule erhalten bleibt, und bieten den Schülern deshalb als die einzige gymnasiale Oberstufe in Tampere auch die Möglichkeit an Latein zu lernen.

Unsere Schule hat die offizielle Erlaubnis der Bundesrepublik Deutschland bzw. der deutschen Kulturministerkonferenz, als Sprachdiplomschule tätig zu sein und Sprachdiplomprüfungen (Niveaustufen I. und II.) zu organisieren. Mit dem erfolgreich absolvierten Deutschdiplom der Stufe II. hat man nach dem Abitur die Möglichkeit, im Ausland an einer deutschsprachigen Hochschul- oder Universität zu studieren. Wir haben in unserem Unterrichtsangebot auch Kurse, die die Schüler auf das deutsche Sprachdiplom vorbereiten.

Internationalität

Unsere breiten internationalen Kontakte und auch die Bemühungen, diese weiter auszubauen, ist eine der Stärken unserer Schule. Unsere Schule hat Partnerschulen in Italien, Frankreich und Deutschland. Jährlich kommen auch Austauschschüler und ausländische Gäste zu unserer Schule, die einen wertvollen Beitrag zum Alltag unserer Schule geben.

Lernklima

Im Unterricht herrscht ein diskutierendes und rücksichtsvolles Klima vor, in dem jeder Schüler als ein Individuum berücksichtigt wird. Die Schüler werden ermutigt, selbst Verantwortung für das eigene Lernen aber auch für die anderen zu übernehmen. Sie werden auch stets ermutigt, ihr Bestes zu tun und sowohl von ihren Erfolgen als auch von den Misserfolgen zu lernen. Wir bieten jedem Schüler ein sicheres und ruhiges Lernumfeld an. Die Meinungen und Vorschläge der Schüler werden im Schulalltag ernst genommen, und unsere Schülerschaft trägt aktiv zur Weiterentwicklung der Schule bei.

Naturwissenschaftliches Profil des Klassischen Gymnasiums

Das naturwissenschaftliche Profil stellt seit 2013 einen Teil des Unterrichtsangebots des Klassischen Gymnasiums dar; 48 Schüler werden jährlich aufgenommen. In dem Aufnahmeverfahren legt man wert auf die Abschlussnoten der Gemeinschaftsschule in den naturwissenschaftlichen Fächern Biologie, Chemie, Physik und Mathematik.

Darüber hinaus hat auch jeder Schüler des allgemeinen Gymnasialprofils die Möglichkeit, Gymnasialkurse aus dem naturwissenschaftlichen Profilangebot zu wählen und zu absolvieren, sofern die Gruppen nicht zu voll sind und der Schüler zugleich auch die nationalen vertiefenden Kurse in diesen Fächern studiert.

Neu, fächerübergreifend, umfassend…

Das naturwissenschaftliche Profil des Klassischen Gymnasiums basiert auf die Fächer Biologie, Chemie, Physik, Biochemie, Biotechnologie und Umweltwissenschaften. In den Kursen schafft man auch Berührungspunkte mit anderen Fächern wie Gesundheitslehre, Sozialkunde, Erdkunde und Philosophie. Viele schuleigene Kurse sind multiwissenschaftlich, man sucht also nach Möglichkeiten, die Grenzen der einzelnen Fächer zu übertreten. Man bemüht sich darum, naturwissenschaftliche Phänomene umfassend und von vielen unterschiedlichen Blickwinkeln her betrachtend zu erforschen und zu begreifen.

Anregend, erlebnis- und erfahrungsorientiert…

Im naturwissenschaftlichen Unterreicht hebt man das Betrachten von Naturphänomenen hervor und versucht dadurch, Gesetzesmäßigkeiten zu verstehen. Das Arbeiten in Gruppen und neue Arbeitsmethoden bieten einmalige Lernerlebnisse.

Einzigartig, zukunftsorientiert, bedeutungsvoll…

Die breite Zusammenarbeit mit der technischen Universität von Tampere bietet den Schülern die außergewöhnliche Gelegenheit, die neuesten Leistungen in vielen Bereichen der Wissenschaft kennenzulernen. Das Gesamtbild der Naturwissenschaften wird zudem noch durch eine Zusammenarbeit mit der Universität und der Fachhochschule von Tampere ergänzt. Das naturwissenschaftliche Profil gibt somit eine außergewöhnlich gute Grundlage für ein Hochschul- oder Universitätsstudium in Biologie, Chemie, Biochemie, Umweltwissenschaften, Medizin, Physik und in technischen Fächern. Zusammen mit einem vielseitigen Angebot an Fremdsprachen macht das naturwissenschaftliche Profil es für die Absolventen der gymnasialen Oberstufe auch entscheidend leichter, sich um einen Studienplatz im Ausland zu bemühen.